Huawei EM770w GPS-Unterstützung aktvieren

April 18th, 2011 6 Kommentare

Eines Voraus: Dank eines Hinweises von meinem Leser Gerry und einer anschließenden umfangreichen Recherche, kann ich bestätigen, dass das Huawei EM770w definitiv GPS unterstützt. …Mit einigen Ausnahmen, Details dazu weiter unten.

Ob euer EM770w GPS unterstützt, könnt ihr ganz einfach im Gerätemanager von Windows oder in den Hardwareinformationen von Linux herausfinden.
Sucht nach dem Eintrag: „HUAWEI Mobile Connect – 3G GPS Interface (COM x)“ (x kann eine beliebige Nummer sein).

Ist dieser Eintrag nicht vorhanden, unterstützt euer EM770w kein GPS

 

Der allgemeine Weg

Um den GPS-Empfang vom EM770W zu starten, muss man ein Zusatzprogramm namens „GPS Applet“ von HUAWEI installieren.
Im Internet findet man das Zusatzprogramm, leider nur sehr schwer. Wer die Entwicklung des WeTab und deren Fanprojekten beobachtet, hat es einfacher. Oder man liest einfach diesen Blog 😉

Laut meiner Recherche, ist das Treiberpaket des ExoPC Projekts auch für freie EM770W zu gebrauchen.
Das GPS Applet findet ihr daher auch Hier (Nutzung auf eigene Gefahr!)

Das GPS Applet ist selbsterklärend. Programm öffnen und auf ‚Start‘ klicken.

Bei diesem Weg muss das GPS-Applet die ganze Zeit laufen, andernfalls wird die GPS-Funktion wieder deaktiviert.

Der technische Weg

Um den GPS Empfang zu aktivieren muss u.a. eine serielle Verbindung (Verbindung zu einem COM-Port) aufgebaut werden.

Bevor Ihr das tuen könnt, müsst ihr den passenden Serial/COM-Port finden.

Sucht daher auf die gleiche Weise wie oben, nach folgenden Eintrag: „HUAWEI Mobile Connect – Control Interface (COM x)“ (x kann eine beliebige Nummer sein, merkt euch diese Nummer!).

Verbindet euch nun mit einem Serial-Port Kommunikationsprogramm, wie z.B. Putty, auf den eben genannten COM-Port.

Hier könnt ihr nun die passenden AT-Commands eingeben. Anmerkung: Während der Eingabe sieht ihr nicht, was ihr eingegeben habt.

Mit der Enter-Taste bestätigt ihr eure Eingabe und erhalten ein „OK“ oder eine andere Meldung zurück.

Grundbefehle

Gebt folgenden Befehl ein, um den GPS-Empfang zu aktivieren:

AT^WPDGP

Dadurch werden GPS-Koordinaten auf dem GPS COM Port (siehe oben) des HUAWEI EM770w geschrieben.

Ihr könnt den GPS -Empfang mit dem Befehl AT^WPEND wieder beenden.

 

Asissted GPS

Das EM770w soll angeblich auch A-GPS (Assisted GPS) unterstützen.

Dafür muss der Modus des GPS-Empfang geändert werden.

Befehl um den GPS-Modus zu ändern: AT^WPDOM=x (x mit passender Nummer ersetzen)

Befehl um den AGPS-Supl Server zu konfigurieren: AT^WPURL=xxxx (xxxx mit Serveradresse ersetzen)

Test mit dem ASUS Eee PC 1016p Go

Ich bin letztes Wochenende in den Arnulfpark in München gegangen und habe die Befehle ausprobiert.
Auf meinem ASUS Eee PC 1016p Go erhalte ich tatsächlich GPS-Daten auf dem COM-Port. Allerdings zeigen diese immer auf den nullten Breiten- und Längengrad.
Ich tippe daher darauf, dass ASUS keine passende GPS-Antenne im Gehäuse verbaut hat, oder dass durch das Aluminiumgehäuse der Empfang zu stark gedämpft wird.

Wer kann das bestätigen? Habt ihr ein anderes Netbook oder Tablet mit diesem Modul und ihr bekommt gültige GPS-Koordinaten? Ab zu den Comments!

 

Kategorien: Allgemein Schlagwörter: , , , , ,

ASUS Eee PC 1016p Go Modem / Huawei EM770W – Treiber

März 17th, 2011 11 Kommentare

Viele Besucher meines Blogs kommen hierher, weil sie nach Treibern für das Datenmodem (Huawei EM770W) des ASUS Eee PC 1016p Go von T-Mobile suchen. Das ASUS Eee PC 1016p Go habe ich bereits hier und hier vorgestellt.

Es gibt 2 Möglichkeiten das Datenmodem zum Laufen zubringen.

Entweder ihr installiert das System mit dem Recoveryimage neu, dort sind die Treiber bereits vorinstalliert. Wie man die Recovery Funktion starten kann, steht in eurem Handbuch.

Oder für diejenigen unter euch, die eine eigene Installation des Betriebssystems bevorzugen, ist vermutlich das manuelle Hernterladen und Installieren der Treiber und Software erforderlich. Aber wo findet man die passenden Treiber für das Datenmodem des ASUS Eee PC 1016p Go aka Huawei EM770W?

Eine wichtige Anlaufstelle für Treiber von ASUS-Produkten ist, wie ich finde, die Website asustreiber.de

Dort findet ihr unter anderen hier, die passenden Treiber für das Huawei EM770 Datenmodem.

 

Externe Weblinks:

  • asustreiber.de – Website mit Treibern und Software für viele Produkte von ASUS

ASUS Eee PC 1016p Go – Der ideale Reisebegleiter? – UMTS-Frequenzen

Januar 10th, 2011 Keine Kommentare

Hi Leute,

aufgrund einer anstehenden Reise, war ich mal wieder auf der Suche nach einem neuen (technischen) Reisebegleiter.  Zeit für ein neues Netbook!

Erinnert Ihr Euch an meinen Beitrag zu den Unterschieden der Huawei E182e, E1823 und E1820? Bei der Auswahl eines Netbooks mit eingebautem UMTS sieht es leider ähnlich aus. Ich habe mich wochenlang mit dem Thema beschäftigt. Viele Hersteller und Telekommunikationsunternehmen konnten keine richtigen oder überhaupt keine Angaben („hier steht nur WCDMA, ist es das, was sie suchen?“) zu den unterstützten UMTS-Frequenzen machen.
Häufig ist auf den Websites nur zu Lesen: „HSPA unterstützt“, „3G integrated“ oder „Quadband-GSM ja, UMTS/HSDPA ja“. Warum diese Angaben für internationale Geschäftsleute und Touristen bzw. allgemein Reisende wichtig sind, habe ich bereits geschrieben.

Durch einen kurzen Check mit dem Tool MWconn habe ich herausgefunden, dass das Asus Eee PC 1016p Go ein Huawei EM770W „embedded hspa module“ enthält. Dabei handelt es sich um ein HSPA-Datenmodem mit Unterstützung für Quadband-GSM und Quadband-UMTS/HSPA, wie auf der Herstellerwebsite zu lesen ist.

Auf meiner nächsten Reise abroad teste ich das Asus Eee PC 1016p Go Netbook . Ein ausführliches Fazit gibt es dann in einigen Wochen. 🙂

Maik

Externe Weblinks:

Kategorien: Allgemein, Mobile Internet, Tipps Schlagwörter: , , , , , ,

Huawei e182e vs. e1820 vs. e1823 – Die Unterschiede

November 18th, 2010 Keine Kommentare

Ich bin derzeit wieder auf der Suche nach einem UMTS USB Datenmodem (in Deutschland auch umgangssprachlich bekannt als: Internetstick, UMTS-Stick, Surfstick,… 😉 ) und bin dabei auf den Huawei e182e und einigen Varianten gestoßen. Die Unterschiede erkläre ich weiter unten.
Anders als viele im Internet berichten und schreiben, hat der Huawei e1823 Unterschiede zum Huawei e182e!

Ich suche ein Datenmodem, das auch die international verwendeten UMTS (WCDMA) Frequenzbände unterstützt.  Im GSM Bereich (GPRS/EDGE), der deutlich langsamer als UMTS/HSPA/HSPA+ ist, unterstützen die meisten USB Datenmodems bereits alle vier weltweit verwendeten Frequenzbände (850/900/1800/1900 MHz). Im Bereich von UMTS/HSPA/HSPA+ sieht es leider noch ganz anders aus.

Für nicht so UMTS-Technikversierte: In Deutschland und größtenteils Europa wird der 2100 MHz Frequenzbereich bei UMTS genutzt, in vielen anderen Teilen der Welt werden zusätzlich/alternativ auch Frequenzbände im Bereich von 850, 900, 1700 (AWS) und 1900 MHz genutzt.

Wer nur in Deutschland (und teilweise Europa) mobil online gehen will, dem reicht ein Single- oder Dual-Band UMTS Datenmodem. Diese bekommt man in Deutschland auch „au mass“ und unterstützen 2100 MHz (Singleband) bzw. 2100/900 MHz (Dual-Band). Tri-Band UMTS (WCDMA) Datenmodems unterstützen in der Regel 850/1900/2100 MHZ oder 900/1900/2100 MHz oder 900/1700/2100 MHZ (weitere Varianten möglich).

Das Huawei e182e und das Huawei e1823 sind beides UMTS Quad-Band Datenmodems, und unterstützen daher 4 UMTS-Frequenzbereiche. Diese Frequenzbereiche unterscheiden sich allerdings!

Im Internet wird häufig geschrieben, dass der e1823 nur eine gebrandete Version für die Deutsche Telekom (Änderungen an Software- und Gehäusedesign) ist, bekannt als „Web ’n‘ Walk Business Stick“.  Diese Aussage stimmt nicht ganz! Dies habe ich nach einer intensiven Recherche herausgefunden.

Hier nun die Unterschiede im UMTS/HSPA/HSPA+-Bereich:

  • e182e: 850/900/1900/2100 MHz (Quelle)
  • e1823: 850/1700/1900/2100 MHz
  • e1820: 2100 MHz (Single-Band)

Während das 1700 MHz Spektrum überwiegend von wenigen Anbietern in Nordamerika (USA/Kanada) verwendet wird, wird der 900 MHz Bereich in vielen Gebieten im Rest der Welt für regionale (non metro areas) Mobilfunknetze genutzt.

Bei GSM (GPRS/EDGE) sind alle Varianten Quadband-fähig: 850/900/1800/1900 MHz und funktionieren damit weltweit.

Die Daten zum e1823 habe ich nach mehreren Anrufen bei der Hotline der Deutschen Telekom erfahren. Nach mehreren Versuchen bin ich an einen Mitarbeiter gelangt, der endlich eine Aussage zu den Frequenzen geben konnte. Viele Dank dafür.

Update:

Inzwischen sind die Frequenzbänder auch im Telekom Business-Shop zu finden

externe Weblinks:

Disclaimer:

Alle Angaben wie immer ohne Gewähr.

Kategorien: Allgemein Schlagwörter: , , , , , , , ,